Bereits im Zusammenhang mit dem europäischen Naturschutzjahr 1970 wurde in Zusammenarbeit mit dem Oberwiler Biologielehrer Walter Amrein ein erstes Feuchtbiotop geschaffen. Während in vergangenen Jahrhunderten die unkorrigierten Flüsse bei Hochwasser regelmässig neue Lebensräume für Primärarten schufen, sind heute Kies- und Lehmgruben wichtige Lebensräume gerade für Amphibien. Die Lehmgrube der Ziegelei Oberwil wurde vom Bund in den neunziger Jahren ins Inventar der Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung aufgenommen. Mit dem Ende der Backsteinproduktion Ende 1997 drohte die Grube zu verwalden. In enger Zusammenarbeit zwischen der Ziegelei, der kantonalen Naturschutzfachstelle und den Schutzverbänden wurde ein Auffüllungskonzept entwickelt, welches die Gestaltung einer 7 Hektar grossen Natuschutzfläche erlaubte. Das Areal wurde als Naturschutzgebiet ausgeschieden. Die Fläche mit zahlreichen Teichen und Tümpeln wird heute von schottischen Hochlandrindern und Wasserbüffeln beweidet. Diese Tiere verhindern die Verbuschung und helfen die grosse Fläche für die seltenen Amphibien und Watvögel als geeigneter Lebens-, Laich- und Rastplatz attraktiv zu halten. Die Pflege des Naturschutzgebietes wird für den verantwortlichen Kanton dadurch auch deutlich günstiger. Zur besseren Vernetzung mit anderen Amphibienlaichgebieten wurden entlang der Allschwilerstrasse ein Amphibienleitsystem mit Tunnels realisiert und eine grosse Fläche als Vernetzungskorridor rund um das benachbarte Gymnasium extensiviert.

 

Die Realisierung des Naturschutzgebietes dar als vorbildiches Projekt zur Kreation einer WIN-WIN-Situation gesehen werden. Die Naturwerte wurden erhöht. Gleichzeitig konnte im Rahmen einer den neuesten Anforderung genügenden Inertstoffdeponie ein Beitrag an die regionale Entsprgung von Bauschutt und Ausubmaterial nähe an den Siedlungsschwerpunkten geleistet werden, was wiederum für die Grundeigentümerin wirschaftlich interessant war. Und schliesslich profitieren 50 direkt am Siedlungsrand gelegenen Wohnungen von einer spannenden Aussicht auf ein nicht alltägliches Stück Natur.

 

pdf Beitrag des Biologen Eric Wyss, Oberwil, über das "Naturschutzgebiet Ziegelei Oberwil, eine Erfolgsgeschichte"